We're making big changes. Please try out the beta site at beta.ccel.org and send us feedback. Thank you!
« Prev Book I. Introduction. Next »

1

BOOK I.

INTRODUCTION.

2

"Ich bin überzeugt, dass die Bibel immer schöner wird, je mehr man sie versteht, d.h. je mehr man einsieht und anschaut, dass jedes Wort, das wir allgemein auffassen und in Besondern auf uns anwenden, nach gewissen Umständen, nach Zeit- und Orts-verhältnissen einen, eigenen, besondern, unmittelbar individuellen Bezug gehabt hat."—Goethe.

"Es bleibt dabei, das beste Lesen der Bibel, dieses Göttlichen Buchs, ist menschlich. Ich nehme dies Wort im weitesten Umfang und in der andringendsten Bedeutung. Menschlich muss man die Bibel lesen: denn sie ist ein Buch durch Menschen für Menschen geschrieben; menschlich ist die Sprache, menschlich die äussern Hülfsmittel, mit denen sie geschrieben und aufbehalten ist.... Es darf also sicher geglaubt werden: je humaner (im besten Sinn des Worts) man das Wort Gottes liest, desto näher kommt man dem Zweck seines Urhebers, welcher Menschen zu seinem Bilde schuf ... und für uns menschlich handelt."—Herder.


3

« Prev Book I. Introduction. Next »



| Define | Popups: Login | Register | Prev Next | Help |